cashmere-garden.ch

Nachhaltiges Schweizer Cashmere

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge



cashmere-products

Produkte der Kaschmirziege

Die Kaschmirziege liefert eine Vielzahl an hochwertigen Produkten. Fast alles lässt sich verwerten. Am bekanntesten ist zweifellos das Cashmere, die besonders feine Unterwolle des Winterfells. Doch auch die Milchprodukte sind einzigartig und das Leder wie das Fell eignet sich besondern für Bekleidungsstücke jeglicher Art.

Cashmere

Cashmere ist die Bezeichnung für die feine Unterwolle des Winterfells der Kaschmirziegen. Sie schützt die Tiere im Winter vor bissiger Kälte. Die Fasern dürfen eine mittlere Dicke von 19 Micrometer (tausenstel Millimeter) nicht überschreiten um als Cashmere zu gelten. Um ein gutes Endprodukt zu erreichen sind andere Parameter ebenso wichtig. Eine gute Rohfaser kann ihr Potential aber erst nach einer gewissenhaften Verarbeitung des Roh-Cashmeres voll entfalten, sei es der Kammzug für Handspinnerinnen, das fertig versponnene und verzwirnte Garn oder Strickwaren wie Schals.

Wir liefern in Kleinmengen:

  • Gereinigtes und entgranntes Cashmere Vlies als Kardenband, bereit zum verspinnen;
  • Einfädiges oder zweifädig verzwirntes Webgarn;
  • Zweifädig verzwirntes Strickgarn;
  • Fertigprodukte auf Anfrage oder Bestellung.

Haben sie eine Frage oder einen speziellen Wunsch, so nehmen sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten sie gerne.

Milchprodukte

Milchprodukte schmecken am Besten, wenn sie aus unbehandelter Rohmilch gefertigt werden. Leute mit einer Laktoseintoleranz können spätestes beim Hartkäse ungehindert zugreifen, da hier der Milchzucker weitgehend abgebaut ist.

Milch

Die an Inhaltsstoffen reiche und geschmacklich milde Kaschmirziegen-Milch schmeckt leicht süsslich, mit einem feinen Mandelduft. Man trinkt die Milch am Besten frisch, ob gekühlt oder sogar noch lauwarm, direkt ab der Kaschmirziege. Auch Leute, welche die übliche Ziegenmilch wegen ihres herben Geschmackes nicht mögen, können sich in die Milch der Kaschmirziegen verlieben.

Frischkäse

Hauptsächlich für den Eigenbedarf produzieren wir unseren Frischkäse aus Kaschmirziegen-Rohmilch. Der Käse ist mit Meersalz gewürzt und schmeckt am besten mit etwas Olivenöl übergossen. Mit dem Frischkäse lassen sich beispielsweise schmackhafte Häppchen belegen. Gut lässt er sich mit Räucherlachs kombinieren. Wer den Aufwand nicht scheut, der verpackt den Frischkäse in Fagottinis, seien diese aus Teig oder Crêpe geformt.

Hartkäse

Die an Inhaltsstoffen reiche Kaschmirziegen-Milch wird weder thermisiert noch pasteurisiert oder entrahmt. Der Käse reift bei sorgfältiger Pflege über mindestens zehn Monate im Keller. Reiche Käsearomen sind der Lohn der Mühen. Gehobelt kommen die Geschmacksnuancen am Besten zur Geltung.

Der Teig unserer Kaschmirziegen-Hartkäse ist kurz und sein Aroma ist ganz leicht säuerlich. Der Käseteig wird von dem in der Kaschmirziegenmilch enthaltenen Karotin hellgelb eingefärbt und strahlt nicht in Weiss, wie man sie normalerweise von Ziegenkäse kennt. Auch das Aroma unterscheidet sich nachhaltig vom üblichen Ziegenkäse. Gehobelt kann er sein Aroma am Besten entfalten. Der Hartkäse passt gut zu einem Glas Rosé-Wein und erinnert an Bergkäse aus dem Mittelmeerraum. Eine überzeugende Art sich in Ferienstimmung zu versetzen.

Milchseife

Die gehaltvolle Milch unserer Kaschmirziegen eignet sich hervorragend zur Weiterverarbeitung zu Kosmetikprodukten. Die Milch, verfeinert mit wertvollen Ölen und Bienenwachs verleihen der Naturseife einen wunderschönen Griff. Kostbare ätherische Öle wurden durch Yvonn Séraphine Scherrer passend für diese Milchseife komponiert: der Duft ist archaisch, mandelig, warm und mild.

Fleisch

Das Fleisch der Kaschmirziegen enthält kaum Fett. Kaschmirziegen wachsen langsam. Wir empfehlen deshalb Kaschmir-Gitzis erst auf den Winter hin zu schlachten, nach einem erlebnisreichen Sommer auf den Weiden. Das Weidegitzifleisch entfaltet sich vorzüglich beim Niedergaren. Würzen ist nicht zwingend notwendig. Wir verzichten meist darauf.

Das Fleisch älterer Tiere lässt sich zur regionalen Spezialität Mostbröckli (feines Trockenfleisch) und zu Trockenwürsten verarbeiten. Beide geniest man am besten hauchdünn geschnitten, mit einem Glas Most oder aber einem herben Rotwein. Mit einem kräftigen Stück Ruchbrot ergibt sich eine Vorspeise, ein Zvieri oder ein Abendbrot.

Leder und Fell

Das flauschige Fell und das geschmeidige Leder der Kaschmirziegen, beides ist gesucht und wird hoch geschätzt. Das sehr widerstandsfähige, dabei weiche und geschmeidige Leder unserer Kaschmirziegen ist naturgegerbt und somit hautverträglich und schadstofffrei. Es ist wasserabweisend und biegsam sowie generell leichter als andere Lederarten. Ziegenleder fällt wie Stoff und ist besonders widerstandsfähig, da frei von jeglichen Fetteinlagerungen. Haben sie gewusst, dass der Orgelbauer die Membranen auch auf Ziegenleder fertigt?

Kleidungsstücke aus Kaschmirziegenfell sind exklusiv. Die meisten europäischen Kürschner hatten noch nie ein solches Fell in Händen. Speziell der Pelz von Jungtieren mit seinen Flaumhaaren fühlt sich ausgesprochen flauschig an, und eignet sich hervorragend zum Verarbeiten zu Kleidungsstücken für spezielle Gelegenheiten.


Copyright © 2018-2018 cashmere-garden.ch